Gruppenausstellung mit Verena Landau – „Farbauftrag“

Farbauftrag
Isabelle Dutoit | Zohar Fraiman | Marie Gold | Franziska Guettler |
Nina K. Jurk | Heike Kelter | Marianna Krueger | Kathrin Landa |
Verena Landau | Catherine Lorent | Justine Otto | Gudrun Petersdorff |
Maria Sainz Rueda | Ann-Katrin Schaffner | Sophia Schama |
Eva Schwab | Bettina Sellmann | Tanja Selzer | Sophie von Stillfried |
Alex Tennigkeit | Kathrin Thiele | Miriam Vlaming

Zur Eröffnung der Ausstellung
am Freitag, 23. Juni 2017, 19 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlichst ein.
Begrüßung: Marc Wellmann (Künstlerischer Leiter HaL)
Einführung: Jaqueline Krickl (Kuratorin)

Künstlerinnen im Gespräch, geführt von Jaqueline Krickl
Nina K. Jurk | Maria Sainz Rueda | Bettina Sellmann | Alex Tennigkeit
Sonntag, 02. Juli 2017, 16 Uhr

Kuratorenführung: Samstag, 08. Juli 2017, 16 Uhr
Laufzeit der Ausstellung: 24. Juni bis 20. August 2017
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr

Lützowplatz 9, 10785 Berlin,
http://www.hal-berlin.de, office@hal-berlin.de
Telefon: 030 – 261 38 05

 

 

Gruppenausstellung mit A.J.Trojnarski – „DAS ESSZIMMER goes Weltraum“

Trojnarski-basel-web

DAS ESSZIMMER goes Weltraum
June 14 – 16, 2017,
Auf dem Wolf 13, Basel (CH)

Save the Date
Wednesday June 14, 2017 >> starting 9pm – Open End, Opening & Party
Thursday June 15, 2017* >> starting 7pm – midnight
Friday June 16, 2017* >> starting 7pm – midnight
http://dasesszimmer.com/en/2017-das-esszimmer-goes-weltraum/

For the 2nd time DAS ESSZIMMER – Space for art+ takes over the Weltraum during the fair Art Basel.
For the now 2nd edition of the 2016 successfully launched art event the invited artists from 2016 become artist-curators.
Angelika J. Trojnarski_PL/GER has been invited by Franziska Furter_CH.
Parallel to Art Basel the Weltraum becomes a platform for exchange, discussion, networking and encounter apart from the familiar art paths and rituals for everybody! The works are not following a special theme but represent the artists current production.

DAS ESSZIMMER – Raum für Kunst+ is a non-profit, artist-run-space, founded 2011 by the artist Sibylle Feucht in Bonn, GER.
dasesszimmer.com
Weltraum, operates as an transdisciplinary lab, founded in 2011 by the artist couple stöckerselig in Basel.
weltraum.me

Ausstellung Erwin Kastner – „Vom Strich zur Farbe“

Erwin Kastner Ausstellung

Erwin Kastner – Vom Strich zur Farbe
im Kunsthaus Rust am Neusiedlersee

am Samstag, 10. Juni 2017 um 15 Uhr

Zur Eröffnung spricht Mag. Catherine Sica. Es gibt eine Weindegustation vom Weingut Peter Schandl

Die Ausstellung ist bis 2. Juli zu besichtigen
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr

Kunsthaus Rust
Kirchengasse 9, 7071 Rust
www.kunsthausrust.at

Weitere Informationen finden Sie auf www.erwinkastner.at und facebook.com/kastnererwin

REGINE VON CHOSSY –Ausstellung „himmelwärts“

481_Chossy-Portrait-1
REGINE VON CHOSSY –Ausstellung himmelwärts

Hotel Bayern Vital, Luitpoldstraße 8, 83435 Bad Reichenhall,  

ab 24.6.2017

Seit vielen Jahren kommt unsere Dozentin Regine von Chossy immer wieder zum Arbeiten und zum Entspannen nach Bad Reichenhall und lässt sich von der Atmosphäre und Energie des Ortes inspirieren und erfüllen. Unter dem Titel himmelwärts zeigt nun das Hotel Bayern Vital in seinen öffentlich zugänglichen Räumen (Lobby, Speisesaal, Lounge) großformatige Bilder, die Facetten dieser malerischen Energie erspüren lassen. Chossys Vibrationen aus dunkler Tiefe, blau strahlende Horizonte, verzaubernde mystische Rosen  und aufregende rote Wolken beleben die Räume und öffnen den Blick himmelwärts. 

Am Samstag 24.Juni um 18.30 führt Regine von Chossy durch die Ausstellung.

Anschließend kleiner Umtrunk mit Imbiss in der Lounge –

Anmeldung erbeten bis Donnerstag 22.Juni 18 Uhinfo@hotel-bayern-vital.de,
Tel: 08651 7060


An gleichen Wochenende hält Regine von Chossy ihr Seminar
„EXPERIMENTIERFREUDIGES AKTZEICHNEN MIT OPERNARIEN“ -hier sind noch wenige Plätze frei – http://chossy.de/kurseworkshops/032c65a6bf0bd880f/index.htmlOnline-Anmeldung für Kurs 035-17

Johannes Ziegler – neuer Dozent 2018 stellt in Salzburg aus!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blick in die Ausstellung Johannes Ziegler „Das Große Bild hat keine Form #3“

 

Johannes Ziegler ist einer der neuen Dozenten 2018 an der Kunstakademie Bad Reichenhall. Wer einen Blick auf seine Werke werfen will hat im Juli in unserer Nachbarstadt Salzburg die Möglichkeit dazu:

 

Ausstellung „Das Große Bild hat keine Form #3“

Eröffnung am 5. Juli 19Uhr

im Museumspavillon der Stadt Salzburg im Mirabellgarten

Die Ausstellung, die von Mag. Gabriele Wagner eröffnet und zu der Margit Zuckriegl sprechen wird, wird vom 06. Juli bis 19. August zu sehen sein.

Mehr Infos gibt es unter: www.johannesziegler.net

 

Aus dem Pressetext:

 

“ Unter dem Titel „Das Große Bild hat keine Form #3“ werden im Museumspavillon der Stadt Salzburg im Mirabellgarten eine Ausstellung neuerer Arbeiten zu sehen sein, die Bezug nimmt auf eine begonnene lose Ausstellungsreihe, die 2013 und 2014 in Berliner Ausstellungsräumen begonnen wurde und die noch weiter fortgesetzt werden wird.

Unter besonderen Berücksichtigung des Ausstellungsortes werden neben Ölbildern mittelformatige Zeichnungen und kleinstformatige Aquarelle zu sehen sein, die sich Gedanklich mit Bilder-Findung und der Position des Malens und des Malers befassen. Ein „intimer“ Blick in die Malerwelt Johannes Ziegler in der ehemaligen barocken Voliere im Mirabellgarten.

Es sind immer wieder solche Begriffe die auftauchen, wie „Peripheres“, „Notation“, „zwischen Tür und Angel“, „aus dem Augenwinkel heraus Wahrgenommenes“ oder „snapshots“, die sich auf das Auslösen der Bildfindungen beziehen. Es ist Vegetatives, Fließendes, Stilllebenhaftes und Architektonisches – wieder Stichworte, die einem in den Sinn kommen: es sind „Erscheinungen“, meist flüchtige, die hier beginnen Form zu finden, die im Blickfeld des Beobachters und Chronisten, der der Maler hier ist, eintreten.

Die Malereien und Zeichnungen umkreisen stets das Thema des Blickes des Flaneurs und Wandernden, ob aus der unmittelbaren Umgebung des Salzburger Ateliers oder aus dem Fundus von ausgiebigen Spaziergängen und Stadtwanderungen in meist urbanem Umfeld. Es sind dies: „snap-shots“, die notwendigerweise zu Bildern werden, Notwendigkeiten, sorgsam gefiltert aus der Flut von Eindrücken, die gesicherten Fänge aus den Netzen des Bilderfischers, Destillate.

Die oft scheinbare Strenge und manches mal expressiv anmutende Darstellung der abstrahierten Form der Gegenstände oder beobachteter Details im Gelände wird gebrochen durch den subtilen Einsatz der Farben, den kreidig-matt erscheinenden Oberflächen der Bilder und einer Offenheit in den Kompositionen.

Im Zusammenspiel der verschiedenen Medien Zeichnung, Aquarell und Ölmalerei werden die Räume des Pavillons zu einem Ort des Dialogs zwischen den Bildern und dem Betrachter.“

 

#JohannesZiegler #Vernissage #Ausstellung #Galerie #Salzburg #Kunst #Malerei #Art #Exhibition