Blick in den Kurs von Angelika J. Trojnarski

„Aus der Collage für die Malerei lernen“ ist seit Jahren das Thema in den Kursen von Angelika J. Trojnarski. Spannung und die Verbindung der Oberflächen sind neben Farbkontrasten, Kompositon und Materialkunde Themen, die im Kurs intensiv bearbeitet wurden.

Wir zeigen euch Impressionen aus dem Kurs letzte Woche!

AUS DEM KURSTEXT: „Es gibt gute Bilder – und es gibt bessere. Wie bekomme ich den Kick in mein Motiv?
Die dafür wichtigen Bildkriterien erarbeiten wir uns über den spielerischen Umgang mit der
Collage. Wir arbeiten mit Brüchen, Zufällen und Fragmente, die eine Collage ausmachen, aber
in dieser Form und Ausprägung seltener spontan auf der Leinwand entstehen.
Dazu zerlegen wir Motive und inszenieren diese neu. Wir setzen bewusste Farb-, Licht- und
Materialkontraste und steigern die Bilddynamik durch die Wahl einer geeigneten Komposition und
unterschiedlicher Oberflächenstrukturen.
Wir bleichen und besprühen Papiere. Auch der bewusste Einsatz ruhiger, fast leerer Flächen erhöht die Bildspannung. Ergänzend greifen wir auf einen s/w-Kopierer zurück, der uns bei Abstraktion und Verfremdung durch Farbreduktion und Multiplikation unterstützt. (…)“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s