Thomas Lange und Mutsuo Hirano – „Riflessioni“

Spiegelungen

Spiegelungen sind in meinem Gegenüber,  in mir selbst, in meinen Träumen.

Ich bin der andere und der andere ist ich selbst. Die Selbstbespiegelung

riskiert,  den anderen in ein System  zu pressen, das nicht der Großartigkeit des Zufalls entspricht, sondern dem Zwang,  alles durch Ordnung zu  zerstören.

Einzig zulässige Zerstörung  ist der Zufall des Lebens selbst, der sich in allem spiegelt.

Riflessioni
Le riflessioni sono nella mia controparte, in me stesso, nei miei sogni. Io sono l’altro e l’altro è me stesso: l’auto-riflessione rischia di forzare l’altro in un sistema che non corrisponde alla magnificenza del caso, ma alla costrizione a distruggere tutto con l’ordine. Solo la distruzione ammissibile è la coincidenza della vita stessa, che si riflette in ogni cosa.

Thomas Lange e Mutsuo Hirano

B INVITOII NOTTE_Pagina_2

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s